Nutzen Sie auf den nachfolgenden Seiten unseren Service für die nächsten Termine und Aktivitäten!

Wir werden wie immer die aktuellen Termine nochmals zeitnah in der Presse veröffentlichen.

Ein herzliches "Glück auf" im Schaubergwerk "Lange Wand"

"Lange Wand" Tourismusoffensive harz

Lassen Sie sich von uns in die Welt der Bergleute entführen! Das Kupferschiefer- Schaubergwerk "Lange Wand" wartet auf Ihren Besuch, um Ihnen interessante Dinge und die erdgeschichtliche Entstehung hautnah zu vermitteln.

Erleben Sie, wie und unter welchen Bedingungen, das Erz im Südharz abgebaut wurde. Unsere Bergknappen werden Sie in die Geschichte dieses Bergwerks einweihen und wissen vieles darüber zu berichten.

Wir laden Sie herzlich ein, unter tage unser Gast zu sein

Schaubergwerk "Lange Wand" - Unter Tage
Unter Tage

Gehen Sie mit uns auf Entdeckungstour, hin zu einem unterirdischen Bach und zu den wachsenden Steinen der Versinterungen und der Tropfsteinanfänge.

Kommen Sie die „Lange Wand“ besuchen, sehen und überzeugen Sie sich von Vielfalt, Besonderheiten und Einmaligkeit dieses Bergwerks. Nicht nur das die Kobolde wieder vor Ort sind, auch unser Berggeist hat sich wieder blicken lassen.

"Lange Wand" Ilfeld - Farbreflexionen
Farbreflexionen

Die "Lange Wand" gehört zu den bekanntesten geologischen Aufschlüssen in Europa.
Das montanhistorische Kupferschiefer-Schaubergwerk ist fast komplett in seinem Urzustand erhalten und befindet sich in einem kleinen Höhenzug am südlichen Ortsausgang von Ilfeld (Südharz).

Mehrere Abbaumethoden, unterschiedliche gelagerte und veränderte Erz- und Gesteinsschichten, bis hin zu tollen Farbreflektionen können Sie durch eine Bergwerksbefahrung kennen lernen.

 


 

ab den 03.07.2021 bieten wir wieder jeden Samstag um 14:00Uhr eine öffentliche Führung an!

Allen Bergkameraden, Freunden und Besucher des Bergwerkes

wünschen wir einen interessanten und erlebnisreichen Aufenthalt

 

 

bitte denken sie an die allgemeinen Vorsichtsmaßnahmen:

Mund/Nasenschutz mitbringen und Abstand halten!!

mit einem freundlichen "Glück auf"

ihre Bergwerks/Wanderführer